FAQ´s

Was ist der Verbund-Radar in zwei Sätzen?

Eine professionelle, zeitsparende Analyse der Zusammenarbeit einer Bank/Sparkasse mit deren Verbundpartner. Durch eine digitale Befragung aller Beteiligten wird sichtbar, an welchen (oft überraschenden) Stellen bzw. Themen ein noch größerer Vertriebserfolg derzeit ausgebremst oder sogar verhindert wird.

Für welche Bedarfsfelder und Verbundpartner gibt es den Verbund-Radar?

Es gibt unterschiedliche Versionen des Verbund-Radar zur Auswahl:

 

  • Bausparen (Schwäbisch Hall bzw. Landesbausparkassen)
     

  • Baufinanzierung (dto.)
     

  • Bausparen + Baufinanzierung (dto.) 
     

  • Sachversicherung und Vorsorgegeschäft
    (R+V bzw. Versicherungsgesellschaften der Sparkassen-Organisation)
     
     

  • Wertpapier-/Depot-B-Geschäft (DZ Bank und Union Investment bzw. Deka und Landesbanken)

 

…weitere sind in der Entwicklung. Fragen Sie uns gerne danach.

Wird immer ein Thema bzw. Verbundpartner beleuchtet. Oder alle auf einmal?

Sie wählen immer eine Version aus (s.o.). Damit werden die jeweiligen Besonderheiten des jeweiligen Verbundpartners berücksichtigt.

Können zeitgleich auch mehrere (verschiedene) Verbund-Radare umgesetzt werden?

Ja, das ist sehr gut möglich. Damit schaffen Sie auch einen Vergleich über die befragten Verbundpartner hinweg.

Ist der Verbundpartner immer mit im Prozess dabei?

Ja. Sowohl in der Befragung als auch der Ergebnisbesprechung ist der ausgewählte Verbundpartner immer einbezogen.

Wie erfolgt die Befragung? Wie lange dauert das?

Sie findet (über einen Link) rein digital statt und dauert max. 15-20 Minuten.

Wer wird befragt?

Vertriebsführungskräfte und Vertriebsmitarbeiter von Bank und ausgewähltem Verbundpartner. Die Teilnehmeranzahl und die Personenauswahl besprechen wir bankindividuell.

Bekomme ich auch Erkenntnisse bezogen auf einzelne Geschäftsfelder oder Kundensegmente (Private Banking, Privatkunden, Baufinanzierung, Firmenkunden etc.)?

Ja. Die zu beleuchtenden „Segmente“ legen wir bankindividuell mit Ihnen fest.

Welche Themen werden im Verbund-Radar beleuchtet?

Alle, die aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung die typischen Knackpunkte in der Zusammenarbeit darstellen könnten. Immer bezogen auf das jeweilige Bedarfsfeld.

Welchen administrativen bzw. zeitlichen Aufwand haben wir als Bank bzw. Verbundpartner?

So gut wie keinen! Sie wählen die Befragungsteilnehmer aus und informieren diese. Den Rest übernehmen wir. Der Ergebnisworkshop ist für 2 Stunden angesetzt.

Wie konkret sind die Ergebnisse aus dem Verbund-Radar?

Sehr konkret. Bank und Verbundpartner legen dann auf Basis der Befragungsergebnisse im Ergebnisworkshop die Handlungsfelder und Verantwortlichkeiten fest.

Wie geht es nach dem Ergebnis-Workshop weiter?

Die Verantwortung für die Umsetzung der Handlungsfelder liegen bei Bank und Verbundpartner gemeinsam. Eine weitere externe Unterstützung kann bei Bedarf vereinbart werden.

Wie kann die nachhaltige Umsetzung gemessen werden?

Es besteht eine kostengünstige Möglichkeit, die gleiche Befragung zu einem späteren Zeitpunkt nochmals durchzuführen und somit Veränderungen zu messen.

Unsere Bank/Sparkasse hat mehr als 2 Milliarden Bilanzsumme. Was bedeutet „Preis nach Vereinbarung“ für uns?

In größeren Banken sollen meist einzelne Regionalmärkte oder Geschäftsfelder tiefer untersucht oder miteinander verglichen werden. Wir klären vorab, ob es spezielle, zusätzliche Befragungsaufwände braucht. Falls ja, würden wir die Bepreisung individuell mit Ihnen besprechen.

Was beinhaltet der Preis für den Verbund-Radar?

Die professionelle Analyse unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Ausgangssituation (welche Segmente etc.) und evtl. Besonderheiten. Die Auswertung der Befragung mit konkreten Empfehlungen. Ein Ergebnisworkshop vor Ort mit den Verantwortlichen von Bank und Verbundpartner.

Gibt es Referenzen?

Ja, aus verschiedensten Organisationen. Fragen Sie uns gerne.

Wer ist Auftraggeber und wer übernimmt die Kosten: Bank und/oder Verbundpartner?

Diese Absprache überlassen wir Ihnen vor Ort.

Wir sind eine kleinere Bank/Sparkasse. Lohnt sich der Verbund-Radar für uns?

Ja, denn Sie wissen dann, wo Ihre Erfolgshebel liegen. Und wo nicht. Das spart Zeit und Geld in der Umsetzung.